Bruggerstrasse 30 | CH-5413 Birmenstorf | Telefon: +41 56 470 92 00 | Fax: +41 56 470 92 09
Menu

Gasqualitätsmessung für Erdgasfahrzeuge

Beim Erdgas schwankt die Gasqualität, je nach dem wo und wann Sie Ihr Fahrzeug betanken. Mit unserem auf der gasQS™ Technologie aufbauenden Sensor wird dieser Umstand kompensiert und der Betrieb von effizienteren und schadstoffärmeren Erdgasmotoren ermöglicht.

Erdgas betriebene Fahrzeuge (NGV) sind in Bezug auf CO2-Ausstoss und Schadstoffemissionen im Vorteil gegenüber Benzin- oder Dieselfahrzeugen. Durch die vorgesehenen CO2-Grenzwerte für PKWs und leichte Nutzfahrzeuge wird der kohlenstoffarme Kraftstoff Erdgas/Biogas zusätzlich an Bedeutung gewinnen.

Jedoch ändert die Gasqualität örtlich und zeitlich teilweise erheblich. Diese Schwankungen werden mit der Biogas- und Wasserstoffeinspeisung ins Erdgasnetz weiter zunehmen (power to gas). Der von uns im Rahmen des Europäischen InGas-Projekts entwickelte und auf der gasQS Technologie basierende Gasqualitätssensor bestimmt kontinuierlich die dem Verbrennungsmotor zugeführte Gasqualität. Die Messung erfolgt vor dem Verbrennungsprozess, um entsprechende motorische Massnahmen unmittelbar treffen zu können.

Kenngrösse unseres Sensors ist primär die Methanzahl, die analog zur Oktanzahl bei Benzin die Klopffestigkeit eines Gasgemisches charakterisiert und einen sicheren Betrieb selbst nahe an der Klopfgrenze ermöglicht. Die weiteren Informationen über Brennwert und Wobbeindex sind unverzichtbar, wenn auf maximale Leistungsausbeute und effizienteste Kraftstoffumwandlung geachtet werden muss. Dank der ausgezeichneten Kostenbilanz eignet sich der Sensor für Masseneinsatz, wie etwa für Erdgasfahrzeuge.

Gasqualitätssensor für Erdgasmotor

Gasqualitätssensor für Erdgasmotor